Grundlagentexte

zum Konzept Integrative Outdoor-Aktivitäten®

Amesberger, Günter (1992). Persönlichkeitsentwicklung durch Outdoor-Aktivitäten? Untersuchung zur Persönlichkeitsentwicklung und Realitätsbewältigung bei sozial Benachteiligten. Frankfurt am Main: Afra-Verlag.

Amesberger, Günter. (1995). Bewegen, erleben und lernen in der Natur. Leibesübungen, Leibeserziehung, 3, 2-6.

Amesberger, Günter. (1995). Zur Veränderung der Emotionalität durch Outdoor-Aktivitäten bei sozial Benachteiligten. In J. R. Nitsch & H. Allmer (Hrsg.), Emotionen im Sport: Zwischen Körperkult und Gewalt (S. 191-197). Köln: bps-Verlag.

Amesberger, Günter. (1997). Erlebnispädagogik und Integrative Outdoor-Aktivitäten in Österreich. In G. Gerber & T. Reinelt (Hrsg.), Zur Aktualität „Sinnesphysiologischer Erziehung“ (Schriftenreihe Band 1). Wien: Eigenverlag.

Amesberger, Günter. (1999). Outdoor Adventure Education and Experiential Learning in Austria. In European Institute of Outdoor Adventure Education and Experiential Learning (Eds.), Outdoor, Adventure and Experiential Learning. A Wreath of European Concept. Marburg: Editors.

Amesberger, Günter. (2000). Erlebnis–Erziehung. Spannende Wechselwirkungen im Feld Bewegung und Sport. Spectrum der Sportwissenschaften, 12, 7-19.

Amesberger, Günter. (2003). Konstruktiv Lernen. Was geschieht, wenn „anderes Lernen“ in den Blick kommt? Versatzstücke vielfältiger Lernperspektiven am Beispiel Schule. In H. Altenberger, P. Schettgen & M. Scholz (Hrsg.), Innovative Ansätze konstruktiven Lernens (S. 28-47). Augsburg: Ziel Verlag.

Amesberger, Günter & Sobotka, Raimund. (1991). Sport für soziale Tandgruppen. Untersuchung der Persönlichkeitsentwicklung und Realitätsbewältigung durch Outdoor-Activities. Spectrum der Sportwissenschaften, 2, 67-108.

Amesberger, Günter & Amesberger, Brigitte. (1998). Interventionskonzepte, was wirkt in Outdoor-Therapie-Programmen. In Fontane-Klinik Motzen (Hrsg.), Erlebnistherapie – Ein innovativer Weg in der psychotherapeutischen Arbeit. Beiträge zur 2. Fachtagung Erlebnistherapie in der Fontane-Klinik (S. 49-63). Motzen.

Amesberger, Günter & Schörghuber, Karl. (1998). Curriculum zum Gruppentrainer für Integrative Outdoor-Aktivitäten. In H. Altenberger, F. H. Paffrath, M. Rehm & S. Stenz (Hrsg.), Erleben lernen – Erleben lehren (S. 27-42). Augsburg: Wißner Verla

Amesberger, Günter & Schörghuber, Karl. (1999). Metaphorisches Lernen und moderne Theorien der Selbstorganisation: Handeln und Wissenserwerb. In C. Schödlbauer, F. H. Paffrath & W. Michl (Hrsg.), Metaphern – Schnellstraßen, Saumpfade und Sackgassen des Lernens. Internationaler Kongress „erleben und lernen“ (S. 116-128). Augsburg: Ziel Verlag.

Amesberger, Günter, Pfingstner, Reinhold, Schörghuber, Karl & Amesberger, Brigitte. (2006). Universitätslehrgang Training und Beratung nach dem handlungsorientierten Ansatz der Integrativen Outdoor-Aktivitäten®. In T. Fischer (Hrsg.), Hochschule und Erlebnispädagogik. Hochschuldidaktische Bausteine einer handlungs- und erlebnisorientierten Pädagogik (S. 86-102). Hohengehren: Schneider.

Amesberger, Günter, Lesk, Susanne, Oesterhelt, Verena & Würth, Sabine (Eds.). (2016). Changing Horizons. Challenges to Outdoor Education in Europe. (15th European seminar of the institute of outdoor adventure education and experiential learning (eoe) on the occasion of its 20th anniversary tth – 11th September 2016 Salzburg. ed.). Salzburg.

Pfingstner, Reinhold & Graf, Walter (1999). Personzentrierte Outdoorarbeit. Eine Begegnung in der Natur. Person. Zeitschrift für Klientenzentrierte Psychotherapie und personzentrierte Ansätze, 1, 11-15.

Rosenbichler, Ulrike & Schörghuber, Karl. (1999). Integrative Outdoor-Pädagogik in der geschlechtssensiblen Schule. In Es geht ums Ganze. Geschlechtssensible Pädagogik in Wien. – Dokumentation der Tagung des Pädagogischen Instituts der Stadt Wien (S. 29-33). Wien: Eigenverlag Pädagogisches Institut der Stadt Wien.

Schörghuber, Karl. (1995). Überlegungen zum „Naturverständnis“ bei Outdoor-Aktivitäten. Leibesübungen, Leibeserziehung, 49(3), 12-18.

Schörghuber, Karl. (1996). Pädagogische und psychologische Über-Legungen zur Unter-Legung von Naturerfahrung. Schulfach Religion, 15, 133-166.

Schörghuber, Karl. (1999). Zum Pädagogischen des Natürlichen – Entwicklungslinien für pädagogische und psychologische Outdoor-Konzepte. Spectrum der Sportwissenschaften, 11(1), 28-55.

Schörghuber, Karl. (2000). Naturerfahrung als Selbsterfahrung in der Schule?

Schörghuber, Karl & Amesberger, Günter. (1998). Gibt es erlebnispädagogische Grundannahmen? Ein Diskussionsbeitrag zu Theorie und Praxis der Erlebnispädagogik.

Schörghuber, Karl & Pfingstner, Reinhold. (2007). Integrative Outdoor-Aktivitäten und Erlebnispädagogik. Grundannahmen und Impulse. In Konrad Kleiner (Hrsg.), Inszenieren, Differenzieren, Reflektieren. Wege sportdidaktischer Kompetenz (S. 187-208). Wien: Hollinek.

Schörghuber, Karl & Amesberger, Günter. (1999). Buchbesprechung zu: Seewald, F., Kronbichler, E., Größing, St. (1998): Sportökologie. Eine Einführung in die Sport-Natur-Beziehung. Wiesbaden: Limpert. (UTB für Wissenschaft; 2027). Spectrum der Sportwissenschaften, 11(1), 101-109.

Siebert, Walter. (2002). Zero Accident. Qualitätsstandards für erlebnisorientierte Wirtschaftstrainings. Augsburg: Ziel Verlag.

Siebert, Walter. (2003). Handbuch Zip Line. Augsburg. Augsburg: Ziel Verlag.

Dissertationen zum Konzept Integrative Outdoor-Aktivitäten®

Schörghuber, K. (1996). Zur (sport)pädagogischen und -psychologischen Grundlegung der Naturerfahrung. Ein mehrperspektivischer Ansatz (Unveröffentlichte Dissertation). Universität Wien.

Pfingstner, R. (2005). Lernen lernen durch Outdoortrainings. Handlungsorientierte outdoorbezogene Interventionen zur Verbesserung des personalen Lernenes in sozialen Systemen am Beispiel von Schulklassen (Unveröffentlichte Dissertation). Universität Wien.

Diplom- und Masterarbeiten (chronologisch) zum Konzept Integrative Outdoor-Aktivitäten®

Martini, Birgit. (2002). Die Bedeutung der Kategorie Geschlecht für den handlungsorientierten Ansatz der Integrativen Outdoor-Aktivitäten(r): zur Rekonstruktion von Handeln aus gender-Perspektive im Hinblick auf das Ziel der Gleichstellung von Frauen, Männern, Mädchen und Burschen im Rahmen des Projekts „Gender Mainstreaming und Schulentwicklung von unten“(Unveröffentlichte Diplomarbeit). Universität Wien.

Martini, Birgit. (2020). Handlungsorientiertes Lernen sozialer Kompetenzen: Ein didaktisches Design aus gruppendynamischer Perspektive(Master-Thesis). Karl-Franzens-Universität Graz.

Apflauer, Günther. (1999). Integrative Outdoor-Aktivitäten in der Jugendsozialarbeit: wissenschaftliche Begleitung einer sozialen Lerngruppe(Unveröffentlichte Diplomarbeit). Universität Wien.